Newsarchiv Februar 2009



  • Bündnis für einen demokratischen 1. Mai in Hannover formiert sich
      Bunt statt braun "Diese Stadt hat Nazis satt"
      Sicher habt Ihr schon davon gehört, dass die nationalen Kameradschaften zu einer Kundgebung am 1. Mai in Hannover aufgerufen haben. Dass Nazis sich öffentlich zeigen können, ist an sich schon problematisch, zum Skandal wird es dadurch, dass sie der demokratische Bewegung an deren Feiertag den öffentlichen Raum streitig machen wollen. Gipfeln tut es darin, dass sie es in Hannover probieren.
      In Hannover formiert sich eimiger Zeit ein sehr breites Bündnis gegen diese Veranstaltung, das verschiedene Aktionen plant:
      • Sternmärsche der Einzelgewerkschaften
      • eine grosse Kundgebung
      • eine grosse Umzingelung , um die Kameradschaften an einem Umzug (nicht nur) durch die hannoverschen "Arbeiterviertel" (z.B. Linden) zu hindern
      • ein grosses Familien - Fest für Demokratie am Nachmittag des 1. Mai

      Die Mobilisierung läuft an. Der VCP Hannover wird in der nächsten Sitzung des Bezirksrates am 11. März (VCP Hannover Süd) weiter darüber beraten, wie er sich an den verschiedenen Aktionen beteiligen kann und möchte. Klar ist jetzt schon, dass die Einrichtungen des VCP Bezirk Hannover (Jukimob, Maja, Kinder- und Jugendtreff Kiefernpfad) sich mit einem eigenen Angebot im Kinderbereich des Festes für Demokratie ab 12.00 Uhr auf dem Klagesmarkt beteiligen werden. Der VCP ist da, wo Kinder sind, unabhängig von Hautfarbe, Herkunft oder Religion.
      "Christliche Pfadfinderinnen und Pfadfinder für eine Welt der Vielfalt gegen die braune Brut"
      Erster Aufruf für den Tag
      Weitere Informationen unter www.erstermai-hannnover.dgb.de
      VCPNews090227