MAJA

(Mobile aufsuchende Jugendarbeit)



    Im realen und übertragenen Sinne fühlt sich der VCP Bezirk Hannover der Mobilität verpflichtet.

      MAJA: Das ist ein alter Trecker und ein alter Bauwagen-Anhänger


    Beide sind als Gespann in den westlichen Stadtteilen unterwegs und arbeiten als mobiler Cliquenstützpunkt.

    Maja ist eine rollende Teestube, Beratungszimmer und Spielbude. Ursprünglich wandte sich das Projekt an jüngere Jugendliche, die Zielgruppe wurde mit der Zeit immer jünger, so dass im Moment eher die sogenannten Lückekinder durch das Projekt angesprochen werden.

    Das Gespann fährt dahin, wo sich Kinder und Jugendliche aufhalten, wo sie sich sowieso schon treffen.

    An Bord befinden sich Materialien und Spiele, die die Kreativität und Fantasie anregen.

    Mit MAJA wird aus einem 08/15-Spielplatz oder einer Wiese mit Tüchern, Seilen, Bällen, Netzen usw ein Erlebnis.





    Betreut werden die Kinder und Jugendlichen von einem Diplom-Pädagogen, unterstützt durch Honorarkräfte.


    Das Projekt arbeitet
    • cliquenorientiert
    • beziehungsorientiert
    • nach dem Konzept der Raumaneignung


    Es beteiligt sich an übergreifenden Maßnahmen des VCP (Bezirkskinderfreizeit, Pfingst-Zeltlager) und versucht darüber, die bewährte pfadfinderische Pädagogik auch Zielgruppen, die sonst nicht erreicht werden könnten, nahe zu bringen.

    Kontakt:
      MAJA
      Jörg Aumann
      VCP Hannover e.V.
      Hildesheimer Str. 167
      30173 Hannover
      Tel.: 0511 - 270901-14
      maja@vcphannover.de